Suche
  • Hotline / Telefon
  • 089 / 27 27 51 33
Suche Menü

Die Telekom forderte Nutzer zum sofortigen Passwortwechsel

PasswortschutzIn Untergrund-Foren, dem sogenannten Darknet, verkaufen Kriminelle Login-Daten von bis zu 120.000 Telekom-Konten, die vermutlich nach Pishingangriffen erbeutet wurden. Das Darknet ist ein verborgenes und anonymes Netz, das insbesondere von Kriminellen genutzt wird.
Da die angebotenen Daten E-Mail-Adresse und Passwort umfassen, ist damit für Kriminelle der Zugriff auf das Kundencenter der Telekom ein Kinderspiel. Über das Kundencenter können Kriminelle in Ihrem Namen Bestellungen und Vertragsänderungen ausführen. Zusätzlich sind dort auch wichtige Zahlungsinformationen hinterlegt.

Viele Nutzer haben uns angeschrieben und gefragt, was sie tun können. Thomas Kremer vom Vorstand der Telekom rät zum sofortigen Passwortwechsel. Problematisch dabei ist die Gewohnheit vieler Nutzer, das selbe Passwort für viele Accounts und Webseiten zu verwenden. Denn gerät das Passwort einer einzelnen Seite in falsche Hände – wie beim aktuellen Skandal – so hat der Angreifer freie Bahn für Ihre übrigen Seiten. Besonders bei der Wahl der richtigen Passwörter tun sich viele PC-Nutzer schwer.

Unser Tipp: Nutzen Sie KeyDepot 2016! Das Tool verwaltet Ihre Passwörter in übersichtlicher Form. Es generiert sichere Passwörter und hilft Ihnen dabei, Sicherheit und Bequemlichkeit „unter einen Hut“ zu bringen.

Bezugsquelle: : www.abelssoft.de

 

Schreibe einen Kommentar